Corona-Infektionen in Sachsen steigen um 21 Fälle

Bislang sind 210 Menschen im Freistaat nach einer Ansteckung mit dem Erreger gestorben.

Dresden. Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus ist in Sachsen erneut zweistellig gestiegen. Am Freitag wurden nach der vom Gesundheitsministerium veröffentlichten Übersicht 21 neue Fälle binnen 24 Stunden verzeichnet. Seit Beginn der Pandemie haben sich damit 5289 Menschen im Freistaat mit dem Sars-CoV-2-Virus infiziert.

Die Zahl der Todesopfer stieg um eines auf nunmehr 210. Der Anteil der Gestorbenen an der Gesamtzahl der laborbestätigten Infektionsfälle beträgt weiter vier Prozent. Geschätzt wird, dass 4830 Betroffene wieder genesen sind, 320 mehr als am Vortag. Aktuell mit dem Virus nachgewiesen infiziert sind noch 249 Menschen. (dpa/fp)

 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.