Dichte Wolken und Regen sorgen für ungemütlichen Wochenstart

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Leipzig (dpa/sn) - Viel Regen und dichte Wolken sorgen für einen grauen Start in die neue Woche in Sachsen. Der Montagvormittag beginnt zunächst vor allem im  Westen des Landes wolkig, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montagmorgen mitteilte. In den übrigen Teilen Sachsens scheint die Sonne hinter den Wolken hervor und es bleibt bei Temperaturen bis zu 26 Grad überwiegend trocken. Am Nachmittag und Abend sei vor allem im Erzgebirge mit teils unwetterartigen Gewittern zu rechnen. 

Auch der Dienstag startet in Westsachsen zunächst wolkig. Den DWD-Meteorologen zufolge komme es vor allem dort im Tagesverlauf zu Schauern und kräftigen Gewittern. In den übrigen Teilen des Landes bleibe es bei Temperaturen bis zu 24 Grad meist heiter und trocken. Auch am Mittwoch ändere sich das Wetter kaum: Vor allem westlich der Elbe hängen dichte Wolken am Himmel und es kommt zu gebietsweisem Regen. Die Temperaturen liegen bei bis zu 24 Grad. 

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €