Enkel möchte Erich und Margot Honecker in Berlin beisetzen

Berlin (dpa) - Erich und Margot Honecker sollen nach dem Wunsch ihres Enkels Roberto Yañez Betancourt in Berlin auf dem Friedhof der Sozialisten beigesetzt werden. In seinem neusten Buch «Ich war der letzte Bürger der DDR» enthüllte der 44-Jährige ein Familiengeheimnis, wie die «Berliner Zeitung», die «Bild»-Zeitung und die «B.Z.» am Samstag berichteten. Die Urnen seiner Großeltern seien bisher gar nicht in chilenischer Erde begraben.

Den Grund nannte Yañez Mitautor Thomas Grimm in dem Buch: Es sei immer der Wunsch des letzten DDR-Staats- und SED-Parteichefs gewesen, «in Deutschland seine letzte Ruhe zu finden - am liebsten in seinem saarländischen Geburtsort in Neukirchen», sagte der Mitautor der «Berliner Zeitung» zufolge.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...