"Fahrradgate": 17 Disziplinarverfahren gegen Polizisten und Angestellte

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Gegen Dutzende Beamte wird bei der Leipziger Fahrradaffäre ermittelt. Dienstrechtliche Verfahren gibt es aber bislang nur vergleichsweise wenige. Warum ist das so?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 14
    1
    Black
    29.06.2020

    Es ist tragisch wenn Beamte den guten Ruf vieler ehrlicher Beamten nachhaltig negativ ruinieren. Krankheit der Polizeihauptmeisterin schützt vor Strafe nicht.
    Jeder Ladendieb wird selbst bei geringen Eurowerten zur Anzeige gebracht und verurteilt. Es kann deshalb nur einen Weg für unsere Polizeiführung geben!
    Lückenlose Aufklärung und dann folgend die Anzeigen, Gerichtsverhandlung bis hin zur Entlassung aus dem Staatsdienst!