Finanzbeamter wegen Hooligan-Foto freigestellt

Dresden (dpa/sn) - Im Zusammenhang mit einem Hooligan-Gruppenbild von der Fußball-EM in Lille (Frankreich) 2016 läuft ein Disziplinarverfahren gegen einen sächsischen Finanzbeamten. Der Mann wurde vor ein paar Tagen vom Dienst freigestellt, bei verminderten Bezügen, wie ein Sprecher des Finanzministeriums am Freitag auf Anfrage sagte. Zuvor hatten die «Dresdner Neuesten Nachrichten» berichtet. Der Fall war der Behörde im Dezember 2017 durch einen Tweet mit dem Foto bekanntgeworden. Unmittelbar danach sei das Disziplinarverfahren eingeleitet worden, sagte der Ministeriumssprecher. Zu Details machte er mit Verweis auf den Datenschutz keine Angaben. Wann das Verfahren abgeschlossen werden kann, ist offen.

Auf dem in der Zeitung abgedruckten Bild posieren mehrere Männer mit Reichskriegsflagge und dem Banner «Dresden Ost» vor dem Bahnhof von Lille. Darunter ist dem Bericht zufolge auch der Beamte. Der Mann arbeitete zeitweise im Dresdner Finanzministerium, die Abordnung wurde dann sofort beendet, wie der Sprecher sagte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...