Kohle-Gegner besetzen erneut Bagger in Schleenhain

Pödelwitz (dpa) - Kohle-Gegner haben am Mittwoch erneut einen Bagger im Tagebau Vereinigtes Schleenhain südlich von Leipzig besetzt. Es handele sich um vier Personen, die am Morgen den Bagger erklommen und ein Transparent entrollt hätten, sagte ein Sprecher des Energiekonzerns Mibrag. Die Kohle-Gegner fordern einen sofortigen Kohleausstieg und den Erhalt von Dörfern in Tagebaunähe.

Die Umweltaktivisten - zwei Männer und zwei Frauen - hatten sich nach Angaben der Polizei trotz mehrfacher Aufforderung geweigert, Bagger und Gelände zu verlassen. Mehrere Einsatzkräfte holten die Kohle-Gegner vom Bagger, drei leisteten laut Polizei Widerstand. Die Mibrag erstattete Anzeige wegen Hausfriedensbruchs.

Bereits Anfang Februar hatten 14 Umweltaktivisten der Gruppierung Ende Gelände einen Bagger im Tagebau Schleenhain besetzt. Auch in den Lausitzer Tagebauen Jänschwalde und Welzow Süd in Brandenburg hatten Kohlekraftgegner Bagger besetzt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...