Kooperation zu Fahrradtourismus mit Niederschlesien

Dresden (dpa/sn) - Der Fahrradtourismus in Sachsen und Niederschlesien soll angekurbelt werden. In einer Videokonferenz einigten sich die sächsische Europaministerin Katja Meier (Die Grünen) und der Vizemarschall der Woiwodschaft Niederschlesien Michał Bobowiec darauf, künftig Experten der Fahrradinfrastruktur und des Tourismus in beiden Regionen enger zu vernetzen, wie das Ministerium am Donnerstag in Dresden mitteilte.

Die über Jahre gewachsenen Beziehungen zu Niederschlesien müssten gepflegt und ausgebaut werden, betonte Meier. «Dazu dienen auch konkrete Projektideen wie grenzüberschreitende Fahrradwege, die den europäischen Gedanken für jedermann erlebbar machen und uns als Nachbarn und Partner weiter verbinden.»

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.