Kretschmer ehrt 17 Bürger mit höchstem Orden Sachsens

Dresden (dpa/sn) - Der frühere Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, Fritz Brickwedde, und der ehemalige tschechische Generalkonsul Tomáš Jan Podivínský haben die höchste Auszeichnung Sachsens erhalten. Sie sind zwei von 17 Bürgern, denen Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) am Mittwoch im Residenzschloss Dresden den Sächsischen Verdienstorden überreichte. «Durch ihr vielfältiges Engagement sind sie dem Freistaat Sachsen in besonderer Weise verbunden», sagte er. Sie stünden mit ihrem Einsatz, Mut und Können stellvertretend für viele andere. «Dafür bin ich ihnen sehr dankbar.»

Brickwedde (70) hat sich laut Kretschmer seit Beginn der 1990er Jahre für die Ost-Länder eingesetzt. Dabei handelte es sich um rund 1000 Förderprojekte mit über 185 Millionen Euro - von umweltschonender Produktion bis zum Erhalt von Kulturdenkmälern. Der CDU-Politiker hat mit dem Osnabrücker Förderverein zudem rund eine halbe Million Euro für den Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche gesammelt.

Podivínský, der 2005 bis 2009 als Generalkonsul Tschechiens in Dresden amtierte, wurde für seine Bemühungen um die bilateralen Beziehungen und als «Verfechter der Europäischen Idee» gewürdigt. Er handele «aufgeschlossen und lösungsorientiert im Interesse eines friedlichen Miteinanders», egal, ob es um Tourismus, Migration, Hochwasserschutz oder Grenzkriminalität gehe.

Auch der frühere Rektor der Technischen Universität Dresden, Achim Mehlhorn (80), der ehemalige Stadtpräsident von Breslau, Rafał Dutkiewicz (59) und der Direktor des Leipziger Zoos, Jörg Junhold (55), sind unter den Geehrten. Der Verdienstorden wird seit 1997 für außerordentlichen und langjährigen Einsatz zugunsten Sachsens auf politischem, sozialem, kulturellem oder wirtschaftlichem Gebiet vergeben - inzwischen 320.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...