Mieterin bei Wohnungsbrand in Leipzig verletzt

Leipzig (dpa/sn) - Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Leipzig ist eine Frau verletzt worden. Die Flammen seien in der Nacht zu Montag in ihrer Einraumwohnung ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Weil die Mieterin alkoholisiert gewesen sei, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Gegen sie werde wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. Fünf weitere Bewohner verließen das Haus, konnten den Angaben nach aber später zurückkehren. Die Wohnung, in der der Brand ausgebrochen war, ist derzeit unbewohnbar.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...