Minister informieren sich über Industriekultur

Zwickau/Dresden (dpa/sn) - Im Vorfeld der Landesausstellung 2020 besuchen Wirtschaftsminister Martin Dulig und Kunstministerin Eva-Maria Stange (beide SPD) von diesem Dienstag an mehrere Stationen in Westsachsen. Neben dem August-Horch-Museum Zwickau und einem Gespräch mit den Organisatoren des Streetart-Festivals ibug steht auch eine Craft-Beer-Brauerei in einer alten Fabrik auf dem Programm. Hinter den Mauern des einstigen VEB Gardinen- und Deko-Werke Zwickau entwickelt sich ein Ort, an dem Industriekultur lebendig wird.

Etwa 90 Mieter bevölkern inzwischen das Gelände - vom Künstler bis zum Start-Up - und mittendrin die «Kevin Brewery». «Wir fanden in der Stadt für Leute wie uns um die 30 damals keine Nische mehr», sagte Eva Adler vor dem Besuch der Deutschen Presse-Agentur. Eigentlich ging es den fünf Freunden nur um ihre Liebe zur Musik und zum Craft Beer. Inzwischen brauen sie 15 000 Flaschen im Jahr und haben nebenher einen Anlaufpunkt für die alternative Szene geschaffen.

Bewertung des Artikels: Ø 2 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...