«Noch nicht im sicheren Hafen»: Aue strebt Sieg an

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Aue (dpa) – Der FC Erzgebirge Aue kann mit einem Sieg im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg den nächsten Schritt zum Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga machen. «Wir sind noch nicht im sicheren Hafen und wollen so schnell wie möglich die 40 Punkte erreichen», sagte Trainer Dirk Schuster vor der heutigen Partie (18.30 Uhr/Sky) im Erzgebirgsstadion. Die Auer Mannschaft, die mit 37 Zählern auf dem zehnten Tabellenplatz rangiert, hat die jüngste Heimniederlage gegen den FC St. Pauli ausgewertet und abgehakt. Entsprechend konzentriert wollen die Sachsen nun die Aufgabe gegen den Tabellen-14. aus Nürnberg angehen. «Wir müssen eine gute Balance zwischen defensiver Stabilität und Mut im Spiel nach vorn zustande bringen», erklärte Schuster.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.