Polizei: Rund 1100 Menschen bei rechtsgerichteter Demo

Chemnitz (dpa/sn) - Rund 1100 Menschen haben nach Polizeiangaben an einer rechtsgerichteten Demonstration in Chemnitz teilgenommen. Es seien bei der von der Bürgerbewegung Pro Chemnitz veranstaltenden Versammlung am Freitagabend keine Störungen und Straftaten verzeichnet worden, teilte die Polizei mit. Die sächsische Polizei sei mit 450 Beamten vor Ort gewesen. Teile eines Redebeitrages der Versammlung werde die Polizei aber zur Bewertung einer strafrechtlichen Relevanz der Staatsanwaltschaft Chemnitz vorlegen. Es seien zudem zwei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie zwei Verstoße gegen das Waffengesetz festgestellt worden.

Die rechtspopulistische Bürgerbewegung Pro Chemnitz hatte im August und September zu den Organisatoren der großen Demonstrationen in Chemnitz gezählt. Auslöser dafür war der Tod eines 35-Jährigen in der Stadt durch eine Messerattacke Ende August. Tatverdächtig sind Männer, die als Asylbewerber nach Deutschland gekommen waren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...