Prügelei zwischen jungen Flüchtlingen vor Wurzener Freibad

Wurzen (dpa/sn) - Junge Flüchtlinge aus Eritrea, Iran, Afghanistan, Syrien und Pakistan haben sich vor einem Freibad in Wurzen eine Prügelei geliefert. Dabei wurden am Sonntag ein 17-Jähriger und eine 66 Jahre alter Betreuerin verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Weshalb die zwei aus Hohburg und Dahlen stammenden Gruppen aneinander geraten waren, ist noch unklar. Als die 20-köpfige Dahlener Gruppe das Bad verlassen wollte, gingen einige der insgesamt 19 Hohburger mit Latten und Stöcken auf sie los. Nachdem die Polizei die beiden Gruppen voneinander getrennt hatte, wurden ein 15-jähriger Iraner und zwei 17-jährige Eritreer aus der Hohburger Gruppe den Angaben zufolge als Tatverdächtige ermittelt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    0
    Hinterfragt
    22.08.2016

    Nun bin ich aber gespannt, wie die Justiz reagiert.
    Ich hätte die passende Lösung, welche auch eine erziehende Wirkung auf mögliche Wiederholungstäter wäre - ab ins Flugzeug und ins Heimatland.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...