Sachsen arbeitet schon am Corona-Notfallplan

Der Präsident der Landesärztekammer spricht über Corona-Leugner unter Ärzten, Überstunden und die Verantwortung der Patienten.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 8
    4
    Haecker
    26.11.2020

    "Wir überprüfen jeden Fall genau, ob wir da einschreiten können." Eingeschritten werden darf nicht, wo die Landesärztekammer (oder wer auch immer) es kann, sondern wo es sein muss. Sicher gibt es Beispiele, wo eingeschritten werden sollte. Aber mittlerweile lese ich sogar Kommentare, dass Corona-Leugner schon ist, wer die Wirksamkeit der beschlossenen Maßnahmen in Zweifel zieht.

  • 4
    7
    SimpleMan
    26.11.2020

    "Ich zwar kein Corona-Leugner, aber ..." Herrlich, dieser Satz. Aber irgendwo habe ich den schon mal so ähnlich gehört ...

  • 7
    16
    frankjac
    26.11.2020

    Ich bin zwar kein Corona-Leugner aber die Wissenschaft hat sich leider schon zu oft geirrt! Deshalb halte ich es für sehr überheblich wenn man Corona-Leugnern die wissenschaftliche Kompetenz abspricht. Eher sollte die Wissenschaft etwas zurückhaltender sein, nicht das sie sich am Ende der Lächerlichkeit preisgibt.