Sachsens Schüler bekommen Zeugnisse: Ferienbeginn

Dresden (dpa/sn) - Knapp 485 000 Jungen und Mädchen erhalten am Freitag ihre Halbjahreszeugnisse und starten in die Winterferien. Schüler und Eltern könnten so eine Zwischenbilanz ziehen, erklärte Kultusminister Christian Piwarz (CDU) am Dienstag in Dresden. Für Trost und Beratung zum Zeugnis stehen im Landesamt für Schule und Bildung an fünf Standorten Experten am Telefon bereit, darunter in Zwickau, Leipzig und Dresden.

Mehr als 34 000 sächsische Grundschüler erhalten Ende der Woche zudem ihre Bildungsempfehlung für eine weiterführende Schule. Eltern haben dann bis zum 28. Februar Zeit, um ihr Kind an einem Gymnasium oder an einer Oberschule anzumelden. Im vergangenen Schuljahr folgten laut Kultusministerium rund 80 Prozent der Bildungsempfehlung. Etwa 16 Prozent der Schüler mit einer Bildungsempfehlung für das Gymnasium entschieden sich für eine Oberschule, sechs Prozent wählten trotz Empfehlung für die Oberschule das Gymnasium.

«Es gibt keine Einbahnstraße und keine Chancen werden verbaut. In Sachsen führen viele Wege zu einem erfolgreichen Schulabschluss», so Kultusminister Piwarz. Im Vorjahr bekamen 48 Prozent der Grundschüler eine Empfehlung für das Gymnasium, 51 Prozent eine Empfehlung für die Oberschule.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.