Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

Sauber, was hier entwickelt wird

Diamant von Weltrang: Warum Sachsens Wirtschaftsminister von einem coolen Chemnitzer "Stoff" schwärmt.

Das Wasserstofftechnologie-Zentrum des Bundes wird auch in Sachsen entstehen - das hatte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bereits im Jahr 2021 bekanntgegeben. Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig brachte das ins Schwärmen: Er freue sich, dass das Bundesministerium das Chemnitzer HIC-Projekt als "Diamanten"' unter den Wettbewerbsteilnehmern erkannt hat. "Für den High-Tech- und Innovationsstandort Sachsen, für ganz Ostdeutschland, besteht bei der Wasserstofftechnologie die große Chance auf einen Vorsprung Ost", so Dulig weiter. Doch was ist seitdem in Sachen Wasserstoff in Chemnitz passiert?

Performer-Region

Verkündet wurde es erst im April: Die Region Chemnitz bewirbt sich unter Federführung des Vereins HZwo als sogenannte "HyPerformer-Region" im Rahmen der HyLand-Regionenförderung des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV). Zusammen mit Akteuren aus Energieversorgung, Wirtschaft und Kommunen wurde dazu nun ein umsetzungsreifes Konzept erarbeitet. Gemeinsames Ziel ist der Aufbau einer skalierbaren Wasserstofferzeugung sowie eine flexible Verteilung über ein breites Tankstellennetz. Darüber hinaus geht es um die Anschaffung von Wasserstofffahrzeugen in der Region.

Die verschiedenen Teilprojekte wurden in einem wirtschaftlichen Gesamtkonzept zusammengeführt und sollen nun gemeinsam umgesetzt werden. Zudem möchte das Konsortium Synergieeffekte zwischen EU-, Bundes- und Landesmitteln nutzen, um Investitionen in Wasserstofftechnologien bei weiteren Unternehmen zu mobilisieren. Außerdem planen die Partner, die grüne Wasserstoff-Mobilität in einer öffentlichkeitswirksamen Demonstrationsanlage erlebbar zu machen und damit ein Bildungsangebot in der Region für die Region zu schaffen. Insgesamt wollen die Partner eins energie in sachsen und MoviaTec in den nächsten Jahren 57 Millionen Euro in den Bereich Wasserstoff investieren, damit mehr Menschen und Unternehmen klimaneutrale, wasserstoffbetriebene Fahrzeuge nutzen können. Dies beinhaltet neben Investitionen in Elektrolyse, Wasserstoffspeicherung, -verteilung und Tankstelleninfrastruktur auch Investitionen in die Abwärmenutzung an Elektrolyseuren sowie elektrotechnische Anlagen zur Bereitstellung der notwendigen elektrischen Leistung.

Kongress der Antriebe

Der Kongress der Wasserstoffantriebe ist die erste Fachkonferenz mit Technikausstellung zum Anfassen und Ausprobieren. Sie wird am 14. Juni 2023 im Eventzentrum Kraftverkehr in direkter Nachbarschaft des entstehenden Wasserstoff-Campus durchgeführt. Organisiert vom nationalen Transformations-Hub "cH2ance" für die Automobil- und Zulieferindustrie bietet sie den Besucherinnen und Besuchern Fachvorträge zu den Themen Entwicklungsplattformen für H2-Antriebskomponenten, zu den aktuellen Rahmenbedingungen der Wasserstofftechnologie sowie Einblicke in Vorreiterprojekte und -unternehmen sowie deren Wasserstoff-Strategien.

Konferenz in Dresden

Die "Clean Hydrogen Convention", eine Konferenz organisiert von HZwo und Energy Saxony, findet erstmals am 25. und 26. Oktober 2023 in der Messe Dresden statt. Die Konferenz bringt Experten, Entscheidungsträger und Unternehmen aus der ganzen Welt zusammen, um Entwicklungen und Herausforderungen im Bereich der Wasserstofftechnologie zu diskutieren. Der Branchentreff bietet eine Vielzahl von Vorträgen, Diskussionen und Networking-Möglichkeiten.

Icon zum AppStore
Sie lesen gerade auf die zweitbeste Art!
  • Mehr Lesekomfort auch für unterwegs
  • E-Paper und News in einer App
  • Push-Nachrichten über den Tag hinweg
Nein Danke. Weiter in dieser Ansicht.

Das könnte Sie auch interessieren