Schuhe hängen an Brücke: Mit Gürtel und Tüchern abgeseilt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Dresden (dpa/sn) - Herrenlose Schuhe, die an der Albertbrücke in Dresden hingen, haben einen 33-Jährigen zu einer lebensgefährlichen Aktion veranlasst. Mit Gürtel und Tüchern seilte er sich am Donnerstagnachmittag auf eine Schifffahrtszeichen-Halterung ab und löste so einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr aus, wie die Polizei mitteilte. Passanten hatten auch beobachtet, wie der Mann einige Meter auf dem schmalen Metallträger balancierte. Während des Berufsverkehrs wurde die Elbbrücke komplett gesperrt.

Höhenretter hätten den Mann dann aus seiner misslichen Lage befreit, hieß es. Als Grund für die gefährliche Aktion benannte er mehrere herrenlose Schuhe, die er habe erlangen wollen.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.