Schwerpunktkontrollen in den sächsischen Wintersportregionen

Leipzig (dpa/sn) - Der Schneefall weckt zwar die Lust auf eine Rodelpartie oder Spaziergänge in den sächsischen Wintersportregionen - die Polizei warnt aber vor Verstößen gegen die Corona-Regeln. Es werde Schwerpunktkontrollen an den Parkplätzen zu den Ski- und Rodelhängen im Erzgebirge, dem Fichtelberg und im Vogtland geben, sagten am Samstag Sprecher der Polizeidirektionen Chemnitz und Zwickau. Dabei werde verstärkt auf die Einhaltung der Corona-Schutzverordnung geachtet.

Im Vogtland kündigte die Polizei Kontrollen in Schöneck und Klingenthal an, im Erzgebirge wird ein Schwerpunkt Augustusburg sein. Dort ist nach Polizeiangaben der Parkplatz zum Ski- und Rodelgebiet Rost's Wiesen gesperrt. Der Betreiber hatte die Stadt und die Polizei um Hilfe bei der Durchsetzung des Verbots gebeten.

Gemeinsam mit dem Ordnungsamt und der Polizei werde dafür gesorgt, dass die Bewegung im Freien nicht wieder zu Pulkbildungen auf gesperrten Flächen führe, sagte der Augustburger Bürgermeister, Dirk Neubauer. «Die Menschen dürfen für Spaziergänge in den Wald und auch auf verschneiten Hügeln rodeln. Es darf aber nicht wieder zu Menschenaufläufen wie vergangenes Wochenende kommen», sagte der SPD-Politiker.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.