Städte: Milde Witterung für Pflanzungen und Holzverschnitt

Dresden (dpa/sn) - In einigen Städte in Sachsen wird das milde Winterwetter vor allem für Arbeiten in Grünbereichen genutzt. Wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergab, werden unter anderem abgestorbene Bäume ersetzten sowie die Gehölze und Stauden verschnitten. Die Bauindustrie profitiert von der milden Witterung hingegen kaum, weil die Winterpause zumeist fest eingeplant ist. Auch auf dem Arbeitsmarkt hat die Witterung kaum Einfluss. Freuen können sich hingegen die Schnäppchenjäger auf den Winterschlussverkauf ab nächster Woche. Laut Handelsverband sind die Lager der Textilhändler sind noch gut gefüllt.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.