Wintersportregionen reagieren auf Schneemangel

Wintersport im tief verschneiten Erzgebirge ist immer ein wenig eine Glückssache. Das gilt auch in diesem Jahr. Tourismus-Betriebe werben auch mit alternativen Angeboten.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard für Abonnenten


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 1,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

5Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Interessierte
    03.02.2020

    Im Harz wird bald ein neuer Lift gebaut ...

  • 2
    0
    Zeitungss
    03.02.2020

    Wird nicht am Dresdener Flughafen bei Bedarf aus grünem Strom Schnee in Massen hergestellt, gelagert und per Lkw in die Stadt gekarrt ? Das Wasser ist sicherlich auch grüner Herkunft. Es sollte demnach für dieses Fleckerl Erde auch möglich sein, zumindest bis zur Abschaltung der Grundlastkraftwerke. Einige Klimaaktivisten könnten sich bei dieser Gelegenheit auch gleich den Kopf mit kühlen lassen, um die grüne Energie besser auszunutzen. Es ist ein Vorschlag aus gegebenen Anlass, man möchte schließlich auch seine Gedanken einbringen, was die Bewältigung der Zukunft betrifft.

  • 8
    0
    Hanneswbg
    03.02.2020

    Ein Saftladen bleibt ein Saftladen, auch wenn Juice Shop drüber steht.......

  • 1
    14
    1212178
    02.02.2020

    @Lesemuffel Googlen hilft weiter.

  • 16
    7
    Lesemuffel
    02.02.2020

    Könnte man die Veranstaltung "Stonrman miriquidi on snow 2020" auch in deutscher Sprache bezeichnen? Es muss wohl ein großes Maß an Minderwertigkeitskomplex vorhanden sein, um auf solche sinnentleerten Anglizismen auszuweichen.