Wurzener Verein: Auszeichnung für Demokratie-Engagement

Wurzen (dpa/sn) - Das Netzwerk für Demokratische Kultur (NDK) in Wurzen wird für sein Engagement für Toleranz mit einem Preis der US-amerikanischen Obermayer-Stiftung ausgezeichnet. «Sie sind eine kreative und innovative Gruppe, die ein breites Portfolio an Programmen hat, welches Probleme in einem als Zentrum von Neonazi-Aktivitäten in Deutschland geltenden Ort wirklich verändert», sagte Joel Obermayer von der Stiftung zur Begründung. Wurzen im Landkreis Leipzig galt lange Zeit als Hochburg von Neonazis.

Seit 20 Jahren setzt sich der Verein in Wurzen und der Region für eine demokratische Zivilgesellschaft ein. Seine Projekte könnten nach Einschätzung von Obermayer als Vorbilder für andere deutsche Programme dienen - möglicherweise sogar für Bürgerrechtsgruppen in den USA. Am morgigen Montag soll dem Netzwerk eine «Jubiläums-Auszeichnung» der Obermayer-Awards 2020 verliehen werden. Das Preisgeld beträgt tausend Euro.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.