Seat frischt Ibiza und Arona auf

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Für seine Modelle Arona und Ibiza hat Seat zum Sommer eine Modellpflege angekündigt. Was ist neu bei den Kleinen?

Weiterstadt (dpa/tmn) - Seat poliert das untere Ende seiner Palette auf. Der Kleinwagen Ibiza und der Arona als kleinstes SUV der Spanier bekommen zum Sommer ein Facelift.

Die Modelle werden dafür außen leicht retuschiert und bekommen innen ein neues Cockpit mit digitalen Instrumenten und einem frei stehenden Touchscreen. Auf diesem läuft ein aktualisiertes Infotainmentsystem samt Sprachsteuerung, teilt der Hersteller mit. Dazu gibt es eine erweiterte Auswahl an Assistenzsystemen und für den Ibiza serienmäßige LED-Scheinwerfer. Preise nannten die Spanier noch nicht.

Den Arona gibt es künftig ausschließlich als Benziner oder mit Erdgas-Antrieb. Zur Wahl stehen zwei 1,0 Liter große Dreizylinder mit 70 kW/95 PS oder 81 kW/110 PS sowie ein 1,5 Liter großer Vierzylinder, der auf 110 kW/150 PS kommt. Als TGI mit Gas im Tank nutzt der Arona ebenfalls den 1,0-Liter-Motor und kommt dann auf 66 kW/90 PS. Beim Ibiza ist das Angebot deckungsgleich, wird aber nach unten noch um eine 59 kW/80 PS starke Version des 1,0-Liters ergänzt.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.