Das bringt die Fußball-Woche: Quali-Ende & Trainersuche

Berlin (dpa) - Zum Abschluss der EM-Qualifikation geht es für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im Spiel gegen Nordirland am Dienstag noch um den Gruppensieg. Dazu werden drei weitere EM-Tickets vergeben, insbesondere die Schweiz hat beste Chancen auf die Teilnahme.

Bei den Bundesliga-Clubs steht die Trainersuche in Köln und Mainz im Mittelpunkt. Ob bis zum Wochenende Lösungen präsentiert werden, ist noch fraglich. Der zwölfte Bundesliga-Spieltag startet am Freitag mit dem Westfalen-Derby zwischen Dortmund und Paderborn.

QUALI-ABSCHLUSS: Das EM-Ticket ist gebucht, nun geht es für die deutsche Nationalmannschaft um den Gruppensieg. Voraussetzung dafür wäre ein Sieg gegen Nordirland am Dienstag (20.45 Uhr) in Frankfurt. Ansonsten könnten die Niederlande noch vorbeiziehen. Bei einem Erfolg gegen die Nordiren wäre die DFB-Auswahl auch bei der EM-Auslosung im Topf eins der vermeintlich sechs stärksten Mannschaften gesetzt.

ENDSPURT: Drei weitere EM-Startplätze werden in den letzten Qualifikationsspielen am Montag und Dienstag noch vergeben. Beste Chancen hat am Montag die Schweiz, der bei Fußball-Zwerg Gibraltar bereits ein Unentschieden genügt. Das zweite Ticket dürften in Gruppe D Irland (12 Punkte) und Dänemark (15) unter sich ausmachen. Die Iren könnten mit einem Sieg noch an Dänemark vorbeiziehen. Ein Endspiel um die EM-Teilnahme gibt es am Dienstag in Gruppe E auch zwischen Wales (11) und Ungarn (12). Gibt es in dem Duell jedoch keinen Sieger, könnte die Slowakei (10) als lachender Dritter vorbeiziehen.

TRAINERSUCHE: Eigentlich wollte der 1. FC Köln am heutigen Montag einen neuen Trainer präsentieren. Ein Nachfolger für Achim Beierlorzer ist allerdings noch nicht in Sicht. Wunschkandidat Pal Dardai soll nicht zur Verfügung stehen. Ansonsten werden die üblichen Verdächtigen gehandelt: Markus Gisdol, André Breitenreiter und Markus Weinzierl. Für Beierlorzer könnte es dagegen schnell wieder zurück auf die Trainerbank gehen. Nachdem er sich mit dem FC bereits auf eine Vertragsauflösung geeinigt hat, wird über den Coach als Nachfolger von Sandro Schwarz beim FSV Mainz 05 spekuliert.

BUNDESLIGA: Mit dem Westfalen-Derby zwischen Borussia Dortmund und dem SC Paderborn nimmt die Fußball-Bundesliga am Freitag den Spielbetrieb wieder auf. Der FC Bayern, der den BVB mit Interimstrainer Hansi Flick zuletzt deklassiert hat, bekommt es am Samstag auswärts mit Fortuna Düsseldorf zu tun. Spitzenreiter bleibt aber auf jeden Fall Borussia Mönchengladbach. Die Mannschaft von Trainer Marco Rose, die beim 1. FC Union Berlin gastiert, weist einen Vier-Punkte-Vorsprung auf.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...