Frank de Boer neuer Topkandidat als Bondscoach

Zeist (dpa) - Der ehemalige Ajax-Coach Frank de Boer ist nach übereinstimmenden Medienberichten Topkandidat als Nachfolger von Ronald Koeman als niederländischer Nationaltrainer.

Der 50-Jährige soll mit dem Verband KNVB zeitnah Gespräche führen, wie unter anderem die Tageszeitung «De Telegraaf» und der niederländische Rundfunk NOS berichteten.

De Boer war zuletzt in den USA bei Atlanta United tätig, wurde dort wegen ausbleibender Erfolge aber entlassen. Seine erfolgreichste Zeit als Trainer hatte der Ex-Profi bei seinem Heimatclub Ajax Amsterdam, den er in der Zeit von 2010 bis 2014 zu vier Meisterschaften in Serie führte. «Neben dem Posten des Ministerpräsidenten ist das vielleicht die wichtigste Funktion in den Niederlanden», hatte de Boer zuletzt zu einer möglichen Tätigkeit als Nationaltrainer gesagt.

Der KNVB will bis zum nächsten Länderspielblock im Oktober einen neuen Bondscoach präsentieren. Als Kandidaten gelten auch noch Henk ten Cate zusammen mit Ruud Gullit und Louis van Gaal. Koeman war im September zum FC Barcelona gewechselt. Beim Start der Nations League war daher der bisherige Co-Trainer Dwight Lodeweges für die Elftal verantwortlich.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.