Liverpool schießt sich an die Tabellenspitze - Nächste Niederlage für Schürrle

Teammanager Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool zumindest bis Montag die Tabellenführung in der Premier League übernommen. Der Champions-League-Finalist der Vorsaison bezwang am 10. Spieltag Cardiff City mit 4:1 (1:0) und hat nun zunächst drei Punkte Vorsprung auf Meister Manchester City, der am Montag das schwere Auswärtsspiel bei Tottenham Hotspur vor der Brust hat.

"Der Unterschied zwischen 23 und 26 Punkten fühlt sich an wie 20 Punkte", sagte Klopp nach der Partie: "Es ist wirklich wichtig, auf dem richtigen Weg zu bleiben. Es ist unglaublich, dass fünf Klubs so eng beieinander sind an der Spitze. Das macht es intensiver, gut für die Leute und die Fans der Vereine. Für uns ist es nur der nächste Schritt."

Überschattet wurde der zehnte Premier-League-Spieltag vom Hubschrauber-Absturz nach dem Samstagspiel zwischen Ex-Meister Leicester City und West Ham United (1:1). Der Helikopter brannte auf einem Parkplatz in unmittelbarer Nähe des Stadions aus. Wie der Sender Sky Sports berichtet, handelte es sich um den Hubschrauber von Leicesters thailändischem Klubboss Vichai Srivaddhanaprabha (61).

Sadio Mane (66./87.), Mohamed Salah (10.) und der frühere Bayern-München-Profi Xherdan Shaqiri (84.) schossen die Reds derweil zum achten Saisonsieg. Die abstiegsbedrohten Gäste aus Wales machten es durch Callum Paterson (77.) zwischenzeitlich noch einmal spannend. Dabei gelang ihnen das erste Liga-Tor eines Gastes an der Anfield Road seit Februar.

Dagegen steckt Ex-Nationalspieler Andre Schürrle mit dem FC Fulham weiter im Tabellenkeller fest. Der Aufsteiger aus London kassierte beim 0:3 (0:1) gegen den AFC Bournemouth die vierte Niederlage in Folge. Callum Wilson (14./Elfmeter, 85.) und David Brooks (72.) waren für die Gäste erfolgreich. Fulhams Kevin McDonald flog in der 73. Minute mit Gelb-Rot vom Platz, 2014er-Weltmeister Schürrle spielte durch. Mit nur fünf Punkten bleiben die Cottagers auf dem drittletzten Tabellenplatz.

Teammanager David Wagner blieb mit Huddersfield Town gar auch im zehnten Saisonspiel sieglos. Die Terriers unterlagen beim FC Watford mit 0:3 (0:2) und sind aufgrund des 0:0 von Newcastle United beim FC Southampton mit drei Zählern das neue Schlusslicht in Englands höchster Spielklasse.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...