Löw erwartet weitere Steigerung im heißen Herbst

Joachim Löw erwartet von der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach dem gelungenen Neuanfang gegen Frankreich (0:0) und Peru (2:1) im heißen Nations-League-Herbst eine Steigerung. "Die Mannschaft weiß, dass es weitere gute Leistungen braucht, weil wir unter Beobachtung stehen, damit sich die Fans wieder voll mit der Mannschaft identifizieren", sagte der Bundestrainer nach dem Sieg gegen Peru in Sinsheim.

Thomas Müller pflichtete bei und nannte die vergangene Woche "einen kleinen Schritt in die richtige Richtung - aber es ist jetzt nicht alles super. Wir haben schon noch etwas zu tun vor den beiden nächsten wichtigen Spielen. Da müssen wir Ergebnisse liefern."

Im Oktober in den Niederlanden und Frankreich gehe es darum, "dass die Mannschaft in puncto Taktik und Einstellung weiter geht", ergänzte Löw, der dabei auf ein klares Gerüst vertraut. Vor Kapitän Manuel Neuer sei das Abwehrzentrum mit Mats Hummels und Jerome Boateng gesetzt, sagte der 58-Jährige, "weil sie von ihrer Klasse her unglaubliche Präsenz und Zweikampfstärke ausstrahlen und große Routine haben".

Davor werde Joshua Kimmich auch künftig auf der "Sechs" spielen, betonte Löw, "weil er die Position gut bekleidet mit allem, was sie abverlangt und braucht". Außerdem gesetzt ist Toni Kroos, auch Marco Reus und Timo Werner begannen in beiden Spielen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...