Abzeichen krönt Spitzenfest

Gestern wurden in Reumtengrün die begehrten Sammelobjekte gestickt. Sie haben dieses Jahr mehrere Besonderheiten.

Reumtengrün.

Es war nur eine Minutensache, dann war alles erledigt: In der Reumtengrüner Stickerei Otto Dotzauer ist gestern, am Donnerstagvormittag, das Abzeichen für das 60. Plauener Spitzenfest gestickt worden. Da auf eine Reihe 134 Abzeichen gleichzeitig gestickt werden, war nach nicht einmal zehn Reihen Schluss. Denn das Abzeichen ist auf 1000 Stück limitiert.

Textilmustergestalterin Nicole Groß hatte sich für ihren Entwurf etwas Besonderes ausgedacht: Sie setzte dem Abzeichen eine Krone auf. Passend zum Motto. Denn das lautete in diesem Jahr "Die Krönung zum Spitzenfest". Eine weitere Besonderheit ist, dass goldener Faden verstickt wurde. Dazu kommt, dass das Abzeichen mit Glitzersteinen, sogenannten Strasssteinen, besetzt werden. "Das wird aber von Hand aufgeschweißt", erklärt die 41-jährige Expertin. Sie reicht seit mindestens zehn Jahren Entwürfe für das Spitzenfestabzeichen ein. In diesem Jahr hat sie den Wettbewerb des Fördervereins Plauener Spitzenmuseum zum dritten Mal gewonnen.


Nicole Groß entwirft seit 1996 bei der Stickerei Dotzauer Muster für alle Produkte. Eine aktuelle Besonderheit sind Muster für eine ökologische Flachstapete. In der Stickerei sind acht Mitarbeiter fest angestellt und es gibt vier Teilzeitkräfte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...