CDU will Programm öffentlich erarbeiten

Vogtland-Union setzt vor Wahljahr 2019 erstmals auf Bürgerbeteiligung

Auerbach/Falkenstein.

Novum bei der Vogtland-CDU: Vor den Kommunalwahlen im nächsten Jahr soll das Programm erstmals unter Einbeziehung der Öffentlichkeit erarbeitet werden. Das kündigte Kreisvorsitzender Sören Voigt im Gespräch mit der "Freien Presse" an: "Wir wollen Debatten führen, die Leute sollen sich einbringen." Mindestens vier öffentliche Veranstaltungen soll es geben. Diskutiert wird dort nach dem sogenannten Fishbowl-Konzept. Wer also etwas beitragen möchte, geht an einen großen Tisch in der Mitte des Raums und trägt seine Ideen vor. Anregungen und Vorschläge aus den Debatten werden gesammelt und ausgewertet. Das Programm wird dann am 9. Februar einem Kreisparteitag vorgelegt. Für Voigt ist es ein Experiment: "Manche Ideen werden zu uns passen, manche nicht." Wichtig sei ihm der Dialog, der Bürger und Politik wieder mehr zusammenbringe. Zur Vorbereitung des Diskurses hat die Vogtland-Union bereits vier Arbeitsgruppen gebildet. Sie beschäftigen sich mit den Themen Soziales, Bildung/Kultur, Innere Sicherheit/ Kommunales sowie Wirtschaft/Verkehr/Tourismus. Die Gruppen führen eine Bestandsaufnahme mit Blick aufs Vogtland durch.

Kreistag, Stadt- und Gemeinderäte sowie das Europaparlament werden am 26. Mai gewählt. Die Landtagswahl steht für September 2019 im Kalender. Welche Köpfe die Vogtland-CDU ins Rennen schickt, wird sie bei einem Parteitag am 27. Oktober in Rodewisch entscheiden. Alle vier vogtländischen Wahlkreisabgeordneten - Frank Heidan, Andreas Heinz, Stephan Hösl und Sören Voigt - haben ihre Kandidatur signalisiert, so der Kreischef. Auch der Kreisvorstand wird bei diesem Parteitag neu gewählt. Sören Voigt, mittlerweile zehn Jahre im Amt, stellt eine erneute Kandidatur in Aussicht. "Wenn ich die Unterstützung spüre, trete ich wieder an." Bis Ende August horcht er in seine Ortsverbände hinein.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...