Kinder wollen einen Wald ohne Müll

Walderlebnisgarten Eich hat freie Termine

Eich.

Frei von Müll, dafür voller Tiere und Pflanzen; geschützt vor Beschädigung und Abholzung, mit Spielmöglichkeiten - so sieht für Kinder der "Wunschwald" aus. Knapp 100 Besucher des Walderlebnisgartens Eich hatte Julia Götz zum Abschluss ihres Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) beim Forstbezirk Plauen befragt. "Der Wunsch, der Wald soll frei von Müll sein, stand ganz oben. Für rund ein Drittel der befragten Kinder ist das wichtig" bilanziert Ines Bimberg, bei Sachenforst Plauen zuständig für die Waldpädagogik.

Zu manchem Kinderwunsch hat sie Anmerkungen, etwa den nach mehr Spielmöglichkeiten. "Einen größeren Abenteuerspielplatz als den Wald gibt es doch nicht...", wundert sich die Forstfrau. Dafür leitet sie aus dem Wunsch nach mehr Tieren und Pflanzen den Auftrag an ihre waldpädagogische Arbeit ab, "den Blick bei den Kindern dafür zu schärfen, was im Wald jenseits von Reh und Fuchs zuhause ist."

Wie dafür gemacht sind ihrer Auffassung nach die Programme für Schulklassen, die im Walderlebnisgarten von Sachsenforst angeboten werden. "Zum Beispiel das Modul Lebensgemeinschaft Wald für die Klassenstufe 4 - das deckt das ganze Spektrum passend zum Lehrplan ab", sagt Ines Bimberg. Sie hofft, das sich dieses Schuljahr wieder Klassen für einen Besuch in Eich entscheiden. Die Nachfrage sei gut, könnte aber aus dem Vogtland noch besser sein. "Wir haben im Herbst noch freie Termine", rührt die Waldpädagogin die Werbetrommel. (how)

Eine Broschüre mit allen Programmen für Schulen und Gruppen, die im Walderlebnisgarten Eich angeboten werden, kann bei Sachsenforst heruntergeladen werden.

freiepresse.de/erlebnisgarten

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...