Kommune rüstet Schule digital aus

Rodewisch.

Elf interaktive Tafeln, 30 Tablets und 28 PCs werden für die Schillergrundschule in Rodewisch angeschafft. Gemäß Stadtratsbeschluss geht der Auftrag für rund 77.000 Euro an die Auerbacher Firma R&C Elektronik. Insgesamt hatten sich an der Ausschreibung vier Firmen beteiligt, eine musste laut Beschlussvorlage ausgeschlossen werden. Die Kosten deckt die Kommune über Zuschüsse des Freistaates. Insgesamt stehen Rodewisch im Rahmen der Richtlinie Digitale Schulen 421.000 Euro zu. Angesichts dieser Investition erkundigte sich Stadtrat Jürgen Unger, ob die interaktiven Tafeln beispielsweise von den Lehrern auch genutzt werden. Der SPD-Mann meinte, er habe schon Gegenteiliges gehört. Bürgermeisterin Kerstin Schöniger (CDU) entgegnete, als Schulträger lediglich für die technische Ausstattung zuständig zu sein. Die entsprechende Weiterbildung der Lehrer sei Aufgabe der Schulleitung und des Landesschulamtes. (suki)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.