Löwenfest sorgt für Kinderlachen

Seit 25 Jahren gibt es den Auerbacher Lions Club, der Projekte für Kinder in der Region unterstützt. Zum Fest gab es Anekdoten und Löwenstarkes.

Auerbach.

Spiel, Spaß und Livemusik erlebten die Besucher anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Auerbacher Lions Club. Die Mitglieder luden am Samstag zum Löwenfest an die Schlossarena ein.

Bevor am Abend das Jubiläumskonzert mit Musical-Sänger Nico Müller, der Gruppe Brezel Brass und den Young Voices von der Musikschule Auerbach in der Sporthalle über die Bühne ging, brüllte im Open-Air Gelände am Fuße des Schlossturms der Löwe. Am Vormittag startete das Familienprogramm. Die Knirpse ließen sich schminken, tobten auf der Hüpfburg oder zielten mit der Feuerwehrspritze. Wer Lust dazu hatte, konnte bei den Frauen vom Deutschen Familienverband um Jutta Staudt kreativ werden. Für gute Laune sorgten zudem Sängerin Silke Fischer, die Auerbacher Cheerleadern und das Jugendblasorchester der Drei-Türme-Stadt.


Der ehemalige Bundestagsabgeordnete Robert Hochbaum (CDU)half unterdessen am Kuchenstand. Im Februar vor 25 Jahren gründete er den Club. "Der Lions Club Achern kam damals auf mich zu", blickte er zurück. Damals war Hochbaum noch Geschäftsstellen-Leiter des Auerbacher Arbeitsamtes. Bis heute sind die Lions-Freunde aus Baden-Württemberg die Paten des Auerbacher Clubs. Der Gründungs-Präsident erinnerte sich an zurückliegende Höhepunkte. "Viele Jahre haben wir zum Sommernachtsball eingeladen." Zu diesen Veranstaltungen standen immer wieder Prominente im Rampenlicht. In besonderer Erinnerung blieb bei Hochbaum ein Abend mit dem Kabarettist und Satiriker Hansgeorg Stengel. "Das war ein toller Typ. Wir standen 1997 gemeinsam auf der Bühne."

Der internationale Jugendaustausch des Clubs für Sachsen lief ebenfalls einige Jahre unter der Regie der Vogtländer. Er fand im Waldpark Grünheide statt. Auch daran hat Hochbaum beste Erinnerungen. "Im Jahr 2000 waren wir mit den jungen Leuten bei der Weltausstellung in Hannover." Inzwischen wird dieses Treffen von Leipzig aus koordiniert. Ende August ist es wieder soweit. "Einen Tag werden die Teilnehmer aus aller Welt bei uns im Vogtland verbringen", verriet Lions-Präsident Frank Schneider. Bei der Rundfahrt durchs Vogtland ist unter anderem ist ein Besuch bei der GK Software Schöneck geplant.

Seit seiner Gründung unterstützt der Club vor allem Projekte für Kinder und Jugendliche. "Wir haben bisher weit über 100.000 Euro gespendet", weiß Schneider. Von den Einnahmen des Löwenfestes profitieren die Musikschule Vogtland, das Auerbacher Jugendblasorchester sowie verschiedene Grundschulklassen. Derzeit unterstützt der Club fünf Patenschafts-Klassen in Klingenthal, Thoßfell und Ellefeld. "Dabei geht es um gesunde Ernährung, kritisches Denken und die Stärkung des Selbstbewusstseins", erklärte Markus Schedel. Ab Juli übernimmt er für ein Jahr das Präsidentenamt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...