Melodien aus Operetten im Ratskeller

Das Konzert am Sonntag bildete den Saisonabschluss der Vogtland Philharmonie in Rodewisch. Zu hören gab es Gesang und Musik von prominenten Komponisten.

Rodewisch.

Das Frühlingskonzert der Vogtland Philharmonie Greiz-Reichenbach am Sonntag im Ratskellersaal von Rodewisch war zwei Komponisten gewidmet, die als Erfinder der Operette gelten: Franz von Suppé und Jacques Offenbach. Beide wurden 1819 geboren - genau vor 200 Jahren.

Eröffnet wurde das Konzert mit der Ouvertüre zu "Ein Morgen, ein Mittag, ein Abend in Wien" von Franz von Suppé, der für die österreichische Operette steht. Chefdirigent David Marlow hob den Taktstock zu einer schwungvollen Musik mit unverkennbarem "Wiener Schmäh". Dagegen hat Jacques Offenbach das "Pariser Leben" im französischen Stil komponiert. Es erklang daraus die Ouvertüre. Offenbach war ein Kölner Kind, lebte und wirkte aber in Paris. Zu seinen erfolgreichsten Operetten zählt "Orpheus in der Unterwelt". Zu hören war die Ouvertüre. Erkennbar war auch der französische Charakter aus "Hoffmanns Erzählungen", woraus Laila Salome Fischer eine Arie sang.


"Ohne diese beiden Musiker hätte es die nachfolgenden Operettenkomponisten nicht gegeben", sagte David Marlow, der auch moderierte. Eine glückliche Lady gab die Sopranistin mit "Ich hab getanzt heut Nacht" aus "My fair Lady" von Frederick Loewe. Laila Salome Fischer (Jahrgang 1988) nahm seit ihrem achten Lebensjahr Gesangsunterricht. Die junge Frau absolvierte von 2006 bis 2012 ein Gesangsstudium in Berlin und gibt Konzerte in Deutschland, Spanien, Belgien und der Schweiz. Neben ihr erhielt der Konzertmeister des Orchesters, Sergei Synelnikov, viel Applaus. Er stellte sich als Sologeiger vor.

Zum Frühlingskonzert wurde Kaffee serviert. "Mir gefällt das. Es passt gut zu den heiteren, beschwingten Melodien", erklärte Monika Heckel, Abonnentin der Konzertreihe im Ratskellersaal . Saalmanager Peter Vogt konnte am Sonntag 179 Gäste platzieren. Ohne Tische finden dort etwa 400 Besucher Platz. Das Frühlingskonzert war das letzte der Reihe 2018/2019. Die Konzertreihe 2019/2020 wird am 20. Oktober 2019 eröffnet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...