Rodewisch: Breitbandausbau läuft in vier Abschnitten

Glasfaser auf Wunsch bis ins Haus: Vier Firmen bauen derzeit an den Datenautobahnen in der Kommune. Auf mancher Straße geht's deshalb vorerst langsamer zu.

Rodewisch.

Nächste Woche gehe es auf der Brückenstraße, Göltzschstraße und Burgstraße los, sagt Christian Wetzig von der Rodewischer Stadtverwaltung. Auf letzterer müsse der Abschnitt zwischen Am Anger und Otto-Pfeifer-Straße auch voll gesperrt werden.

Der Breitbandausbau bringt schnelles Internet, während der Bauphase aber vorübergehend Behinderungen im Straßenverkehr. Darauf muss man sich in Rodewisch mindestens bis Jahresende einrichten. Bis dahin wolle die Telekom mit dem Ausbau fertig sein, sagt Wetzig. Doch er geht davon aus, dass die Arbeiten länger dauern werden.

Der Breitbandausbau in Rodewisch ist in vier Abschnitte gegliedert, die zeitgleich laut Stadtverwaltung von vier verschiedenen Firmen ausgeführt werden. Abschnitt eins umfasst das Gewerbegebiet Nord-West, Kleinsiedlung, Randsiedlung, Neuhütte. Dieser Abschnitt werde mit Sicherheit dieses Jahr fertig, so Wetzig.

Abschnitt zwei betrifft die B 94, Niederauerbach, Bahnhofstraße, Straße der Jugend. Die Uferstraße, Otto-Pfeiferstraße, Georgengrün, Steinbergstraße, Neue Wildenauer Straße, Bachstraße, Ludwigsburg und Rebesbrunn markieren Abschnitt drei. Und schließlich der vierte Abschnitt: Wiedenberg, B 169, Jahnstraße, Rützengrüner Straße, Goethestraße, Stiftstraße, Auerbacher Straße, Rützengrün.

Leerrohr bis ins Haus, Einzug des Glasfaserkabels, Montage der Anschlussbox: Nach Abschluss dieser drei jeweiligen Ausbauschritte würden die Adressen im System erfasst. Danach könnte über einen Anbieter der Wahl gebucht werden, so Wetzig weiter.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.