Schöneck kann Bau in Kita vorziehen

Schöneck.

Die Zwangspause in der Kita Sonnenwirbel hat die Stadt Schöneck nutzen können. Wie Bürgermeisterin Isa Suplie (CDU) informierte, konnte die für Sommer geplante Kompletterneuerung der Elektroinstallation einschließlich Malerarbeiten vorgezogen werden. Suplie: "Die ortsansässigen Elektro- und Malerfirmen, die den Zuschlag erhielten, zogen mit und zwischenzeitlich sind die Erzieherinnen dabei, die Räume wieder zu säubern und einzuräumen", so Suplie. "Das diese umfangreichen und auch teilweise lärmintensiven Maßnahmen ohne regulären Kindergartenbetrieb über die Bühne gehen konnten, ist zumindest etwas Positives an dieser Krise." (tb)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.