Sternsinger bringen Segen

Das Auerbacher Rathaus wurde am Donnerstag wieder für ein Jahr von den Sternsinger der katholischen Kirchgemeinde gesegnet. Im Ratssaal ( Foto) wurde vor den Mitarbeitern gesungen und rezitiert. An den zwei Türen des Saales schrieb mit Kreide die Gemeindereferentin Regina Mahler ihren Segen "20*C+M+B+20", er bedeutet in Latein "Christus Mansionem Benedicat", zu Deutsch "Christus segne dieses Haus". Die zehn Kinder der ersten bis neunten Klasse waren in zwei Gruppen im Stadtgebiet unterwegs, die erste Runde führte vom Rathaus, über Merkur Bank, Café Temper und Parfümerie Aurel bis zum Caf´é Venezia. Die zweite Gruppe lief zur Diakonie in der Lindenallee, Buchhandlung Buch&Kunst sowie Erzgebirgs-Kunst am Neumarkt und der Alpha-Buchhandlung. Die Sternsinger sind alljährlich in der Zeit zwischen Weihnachten und dem 6. Januar ("Dreikönigstag) unterwegs, in diesem Jahr steht der Libanon im Zentrum ihrer Spendensammlung. (darö)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.