Bürgermeister beklagt Funkstille

Muldenhammer.

Jürgen Mann (Freie Wähler), Bürgermeister von Muldenhammer, hat keine neuen Informationen, wie es mit dem geplanten Erweiterungsbau der Deutschen Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz weitergeht. "Seit Wochen herrscht Ruhe, auf E-Mails gibt es keine Antwort", sagte er am Mittwoch im Gemeinderat. Für den Bau einer zweiten Halle stellte der Bund im November 3,2 Millionen Euro zur Verfügung. Als Partner für die Gemeinde, die als Projektträger fungieren soll, war das Bundesverkehrsministerium vorgesehen. Ein erstes Gespräch mit Vertretern, verbunden mit dem Besuch der Ausstellung, hatte es im Februar gegeben. Seither herrsche Funkstille. Bürgermeister Mann: "Wir bekommen überhaupt keine Informationen mehr. Selbst wenn es durch die Coronakrise Probleme gibt, sollte man uns informieren." Er will jetzt die Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas (CDU) einschalten. Der enge Zeitplan sah ursprünglich vor, dass die Halle bis zum Jahresende 2020 steht. (tm)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.