CDU-Chef von Plauen: Kritik wegen Beitrag bei Spiegel Online

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Eines der größten deutschen Nachrichtenportale hatte über die Ereignisse im Stadtrat von Ende März berichtet. Eine Aussage hält der CDU-Chef der Kreisstadt für falsch.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    2
    ths1
    22.04.2021

    Beim Spiegel wundert mich eine deart fragwürdige Recherche nicht. Relotius lässt grüßen.

  • 6
    4
    nasowas
    22.04.2021

    MiMiMi, der arme Herr Schmidt. Bei der medialen Rechtfertigungspräsenz drängt sich dem geneigten Leser eher ein Sprichwort, dessen Inhalt was mit Betroffenheit und bellen zu tun hat, auf.