Dringend neue Bleibe gesucht: Zollamt platzt aus allen Nähten

An dem Standort werden Sendungen, die von weit entfernt in den Vogtlandkreis kommen, durchgecheckt. Auch in Sachen Kfz-Steuer muss das Amt ran. Doch so mancher Besucher schafft es gar nicht erst bis ins Haus.

Plauen/Hirschfeld.

Das Zollamt Hirschfeld, das unter anderem den gesamten kommerziellen Warenverkehr für den Landkreis Zwickau und den Vogtlandkreis bearbeitet, platzt offenbar aus allen Nähten. Auf Anfrage von "Freie Presse" bestätigt Holger Giersberg, Pressesprecher des Hauptzollamtes Erfurt, dem die Dienststelle untersteht: "Wir sind auf der Suche nach einer neuen Liegenschaft für das Zollamt Hirschfeld."

1998 waren die Zöllner in das Objekt an der Lengenfelder Straße eingezogen. "Der Aufgabenschwerpunkt lag zu Beginn fast ausschließlich bei der Abfertigung des kommerziellen Warenverkehrs", sagt Giersberg. Damals entsprach das Gebäude durchaus den Anforderungen. Das hat sich heute jedoch grundlegend geändert. Der Platz für die 13 Bediensteten wurde immer knapper, nachdem das Amt mehrfach zusätzliche Aufgaben übernehmen musste.


Alle Postsendungen, die von außerhalb der Europäischen Union (EU) in die beiden Landkreise geschickt werden, werden in Hirschfeld auf Zollpflichten kontrolliert. Ebenso die Sendungen, die von hier aus in alle Welt (außer der EU) gesandt werden. Kommen diese beiden Aufgaben noch so gut wie ohne Besucherverkehr aus, müssen seit 2014 immer wieder Antragsteller die Behörde aufsuchen. Die Bundeszollverwaltung hatte seitdem die Sonderfälle in Kfz-Steuerangelegenheiten übernommen. "Das Zollamt Hirschfeld wurde dabei zur Kontaktstelle für Kfz-Steuer eingerichtet", erklärt Giersberg. Bei der Bearbeitung der Unterlagen sei es häufig erforderlich, dass die Antragsteller für eine Steuervergünstigung Dokumente vorlegen müssen. Spätestens jetzt zeigten sich die größten Probleme: Mit Linienbussen ist das Zollamt so gut wie nicht erreichbar. "Außerdem ist das Gebäude nicht barrierefrei", sagt Giersberg. Aufgrund von Platzmangel kann das Haus auch nicht durch einen Umbau barrierefrei gestaltet werden.

Jetzt sucht die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben im Radius von 20 Kilometern um Hirschfeld einen neuen Standort für das Zollamt. Voraussetzung: Er muss in der Nähe der A 72 und der Bundesstraßen liegen. Benötigt werden 22 Räume mit mindestens 350 Quadratmetern Nutzfläche. Außerdem muss ein 800 Quadratmeter großer Amtsplatz vorhanden sein, auf dem die Lastwagen während der Kontrollen abgestellt werden können. Sollte sich kein geeignetes Gebäude finden, ist auch ein Neubau auf einem Grundstück mit einer Größe von mindestens 5000 Quadratmetern denkbar. Bis zum 2. Dezember können noch Angebote eingereicht werden.

Dem Hauptzollamt Erfurt, das für Thüringen und etwa die Hälfte Sachsens zuständig ist, unterstehen sechs Zollämter. Dort wurden im Jahr 2016 rund 1,9 Millionen Warensendungen von Firmen und Privatpersonen abgefertigt. Dabei wurden mehr als 2700 gefälschte Waren sichergestellt. In 100 Fällen hielten die Zöllner insgesamt etwa 20.000 Arzneimittel zurück. Medikamente, die unter das deutsche Arzneimittelgesetz fallen, dürfen auf dem Postweg nicht eingeführt werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...