FDP macht es wie Landrat: "Nichts!"

Plauen.

Eigentlich hätte die Vogtland-FDP dieses Jahr zum 30. Politischen Aschermittwoch eingeladen. Wegen Corona verzichtete die Partei allerdings darauf. "Wir hätten die Veranstaltung auch digital durchführen können, haben uns aber dagegen entschieden", erklärte FDP-Kreischef André Ludwig. Damit wolle man ein Zeichen setzen. Schließlich hätten auch alle Faschingsveranstaltungen und großen Umzüge abgesagt werden müssen. "Unsere Absage verbinden wir mit dem Motto 'Wir machen es wie der Landrat, wir machen einfach nichts!'. Die Idee hierfür sei laut Ludwig durch das Schweigen und Aussitzen des Landrates zu Problemen in der Coronapandemie gekommen. Die FDP vermisse einen offenen Umgang des Landrates mit der Situation und eine langfristige Strategie für die kommenden Monate. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
11 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 5
    6
    kgruenler
    18.02.2021

    ...ergänzen müsste man noch, dass die FDP dieses Motto nicht nur am Aschermittwoch inne hat, sondern das gesamte Jahr über, sowohl im Kreistag, als auch im Stadtrat.