Gasaustritt nach Unfall auf der A 72

Gefahrguttransporter von Lkw gerammt - Stau

Hof.

Massive Verkehrsbehinderungen hat es gestern seit den Mittagsstunden auf der A 72 im Bereich der Landesgrenze zu Bayern gegeben. Gegen 12 Uhr ereignete sich etwa auf Höhe von Feilitzsch zunächst ein Unfall mit einem Gefahrguttransporter. Zwischen dem Autobahndreieck Hochfranken und der Anschlussstelle Hof-Töpen fuhr laut Polizei ein 57-Jähriger mit seinem Tanklaster zu weit nach links. Daraufhin kollidierte der Gefahrgut-Transporter mit einem Auto auf der linken Spur. Nach dem Unfall fuhren die Fahrer auf den Standstreifen und blieben dort stehen. 20 Minuten später passierte der nächste Unfall. Ein weiterer Lkw-Fahrer übersah offenbar den Pannen-Laster. Dadurch kollidierte der Lastwagen seitlich mit dem Tanklaster. Der Gefahrguttransporter war mit 2000 Liter Propangas befüllt. Durch den Crash wurden Ventile beschädigt und es entwich eine geringe Menge Gas. Aus Sicherheitsgründen wurde die Unfallstelle weiträumig abgesperrt. Auf der A 72 kam in beiden Richtungen der Verkehr zum Erliegen.

Am Morgen hatte es bereits auf der A 9 in Oberfranken nach einem schweren Lkw-Unfall eine Vollsperrung gegeben. (bju)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...