Hochwasser: Wenn die Weiße Elster die Heimat verwüstet

Die Weiße Elster ist die Flusslandschaft des Jahres 2020/2021. Sie plätschert meist friedlich. Was passiert, wenn sie Hochwasser führt, mussten Menschen in Kürbitz und Weischlitz mehrfach erfahren. Sie packen immer wieder an.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    Tauchsieder
    19.09.2020

    Wer in einem Überschwemmungsgebiet baut muss auch damit leben, wenn es auch schon über 80 Jahre her ist. Dort hätte niemals gebaut werden dürfen.
    Übrigen sind die Hochwässer nicht der Tsp. Pirk geschuldet, soviel sollte auch Hr. Roth begreifen.