Jößnitz soll Schulweg entschärfen

Erneute Bürgerkritik - Ortschaftsrat will handeln

Jößnitz.

Zum wiederholten Male haben jetzt Bürger in Jößnitz den gefährlichen Schulweg kritisiert und damit die Gerhart-Hauptmann-Straße vor der Grundschule gemeint. Wenn Eltern ihre Kinder am frühen Morgen in die Einrichtung bringen, sorgt deren An- und Abfahrt immer wieder für gefährliche Situationen. Darauf ist in der Vergangenheit bereits mehrfach hingewiesen worden. Es werde auf dieser Straße zu schnell gefahren, weshalb ein Anwohner der Trasse in der jüngsten Ortschaftsratssitzung den Einbau von Bodenwellen oder anderen Hindernissen in die Fahrbahn vorgeschlagen hat. Derlei Hindernisse könnten die gewünschte Wirkung haben, hat daraufhin der ehemalige Leiter des Plauener Polizeireviers, Dieter Distler, in der Versammlung bestätigt. Der Ruheständler wohnt in Jößnitz. Der Ortschaftsrat will an dem Thema dranbleiben. (pa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...