Lange Nacht lockt zum Einkaufen in die Innenstadt

Händler bieten Besuchern ein abwechslungsreiches Programm zum Verweilen

Plauen.

Wie die Innenstadt besser belebt und für die Bürger attraktiver werden kann, darüber haben sich viele Gewerbetreibende sowie der Dachverband Stadtmarketing gemeinsam schon vor ein paar Jahren Gedanken gemacht. Daraus entstand die Idee einer sogenannten "langen Einkaufsnacht", die am Freitag, 31. August, zum dritten Mal zum Bummeln von 18 bis 22 Uhr einlädt.

"Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein besonderes Rahmenprogramm mit vielfältigen Möglichkeiten zum Einkaufen, welche zum Verweilen im Zentrum locken", sagt die Geschäftsführerin des Dachverbandes Stadtmarketing, Katja Eberhardt. So planen die Händler, die Gäste mit einem abwechslungsreichen Angebot zu überraschen, "um mit allen Sinnen die Zeit erlebbar zu machen", heißt es.

"Denn man spürt den Abschied vom Sommer und deshalb wollen wir allen die Gelegenheit geben, eine gewisse Leichtigkeit wie im Urlaub erneut aufkommen zu lassen", sagt die Geschäftsleiterin des Modehauses Wöhrl, Constance Arndt. Wer noch einmal abends länger unterwegs sein möchte sowie sich von dieser gemütlichen Atmosphäre, wenn es dunkel wird und die Lichter angehen, inspirieren lasse, der könne den Reiz dieser Veranstaltung spüren, so Constance Arndt.

Passend zum Thema "genussvolles Mondschein-Shopping" gebe es für die Besucher neben einem Glas Sekt zur Begrüßung auch noch eine musikalische Umrahmung, so treten insgesamt vier Bands auf, die "an allen Ecken in unterschiedlichen Genres für jeden Geschmack spielen", berichtet die Stadtmarketing-Geschäftsführerin Katja Eberhardt.

Fürs Auge wird den Interessenten auch etwas geboten, unter anderem finden mehrere Modeschauen mit der neuen Saisonkollektion statt, aber auch die Modegruppe "Gnadenlos schick" soll bei ihrem Lauf durch Plauen für den ein oder anderen optischen Höhepunkt sorgen.

Das Konzept gehe auf, und die beteiligten Geschäfte seien auch zufrieden, so Katja Eberhardt, die sich im Namen aller wünsche, dass noch mehr Händler mit ins Boot kommen, um es auf die gesamte Innenstadt ausweiten zu können. In diesem Jahr nehmen unter anderem die Stadt-Galerie, die Kolonnaden und das Modehaus Wöhrl, aber auch das sich etwas außerhalb befindende Möbelhaus Biller teil.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...