Malteser Kinderhaus feiert 20-Jähriges

Plauen.

Das Malteser Kinderhaus St. Martin in Plauen feiert am morgigen Freitag mit einem Familienfest und einer Andacht sein 20-jähriges Bestehen. In der Kindertagesstätte werden mehr als 100 Mädchen und Jungen betreut, rund ein Fünftel von ihnen lebt mit einem Handicap. Ihre Erziehung und Betreuung erfolgt integrativ: Im Vordergrund steht Gruppenarbeit, bei Bedarf erhalten Kinder auch eine Einzelbetreuung. "Unser Leitspruch ist ein Zitat von Johannes Bosco. Es lautet: Das erste Glück eines Kindes ist das Bewusstsein, geliebt zu werden", sagt Leiterin Gabriele Munser und betont: "Wir möchten, dass jedes Kind sich bei uns geliebt fühlt und so tun wir alles, um in unserem Haus die Prinzipien der christlichen Soziallehre erfahrbar zu machen. Dazu gehört in erster Linie unsere Haltung, dass jedes Kind von Gott gewollt ist. Zudem hat jedes Kind ein Bedürfnis nach Beziehung und Schutz. Diese Bedürfnisse sollen sich für die Kinder bei uns erfüllen." (bju)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...