Plauener Tafel erhöht Preis um einen Euro

Plauen.

Bedürftige, die sich bei der Plauener Tafel mit Waren des täglichen Bedarfs eindecken, müssen ab kommender Woche tiefer in die Tasche greifen. Wie die Arbeitsloseninitiative Sachsen (Ali) als Betreiber der Einrichtung mitteilte, verteuert sich der Warenkorb im Wert von rund 40 Euro ab Montag von vier auf fünf Euro. Im Jahre 2013 waren die Preise letztmalig angepasst worden, erklärte Ali-Geschäftsführerin Konstanze Schumann. Sie begründete den Schritt mit gestiegenen Kosten. "Die Erhöhungen der Preise für die Entsorgung von Pappe und Papier, die Preiserhöhungen bei der Versorgung mit Gas und Strom, die Erhöhung der Versicherungskosten für unsere Fahrzeuge, die Erhöhung des Mindestlohnes sowie Kosten im Zusammenhang mit der Umsetzung der Vorschriften zur Eindämmung der Coronapandemie haben in Abstimmung mit dem Vorstand des Vereins zu der Preiserhöhung unweigerlich führen müssen", so Schumann. Im Vorjahr konnte die Plauener Tafel mit ihren neun mobilen Ausgabestellen auf ein 20-jähriges Bestehen zurückblicken. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.