Plauens jüngste Partnerstadt

Auflösung Fotorätsel 1211: Šiauliai liegt in Litauen

Plauen.

Eine der sieben Plauener Partnerstädte heißt Šiauliai. Diese 135.000 Einwohner zählende Stadt liegt in Litauen und ist seit 2010 mit Plauen verbunden. Zu Ehren des 60.Plauener Spitzenfestes kamen neben Vertretern aus Steyr, Papianice, Hof, Siegen und Asch auch eine Delegation junger Musikanten aus Litauen ins Vogtland und nahm am Festzug teil. Vorigen Samstag zeigten wir zwei der Gäste im Rätselfoto und fragten die Leser, aus welcher Partnerstadt sie gekommen sein könnten. Durch ihre Trachten waren sie zu erkennen. Die Antworten waren nicht so eindeutig, Asch wurde als Lösungsvorschlag genannt, auch Steyr und Papianice, mehrheitlich aber das richtige Šiauliau.

Gegenwärtig unterhält Plauen mit folgenden Städten eingetragene Partnerschaften: Asch (Tschechische Republik, seit 1962), Steyr (Österreich, seit 1970), Hof (Bayern, seit 1987), Siegen (Nordrhein-Westfalen, seit 1990), Cegled (Ungarn, seit 2005), Papianice (Polen, seit 2005) und eben Šiauliai, seit 2010. Diese Stadt wurde im Zweiten Weltkrieg zu 80 Prozent zerstört, es ist eine Universitätsstadt im Norden Litauens, zirka 150 Meter über dem Meer. Die Gründung der Stadt geht auf das Jahr 1236 zurück. Während DDR-Zeiten hatte Plauen auch mit Lens (Frankreich) und Sassari (Italien) Partnerschaften, die allerdings für die Bürger eingeschränkt waren.


Gewonnen hat xxx xxx

gewinnt 1 x 2 Freikarten für das Konzert der Rock'n'Roll-Band The Firebirds am 24. August im Parktheater. Für alle, die kein Glück hatten: In der Samstag-Ausgabe gibt es ein neues Fotorätsel.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...