Schneller Plus-Bus vorgestellt

Sein markantes Erkennungszeichen ist ein weißes Plus auf lila Grund: derPlus-Bus, der sachsenweit Stadt und Land verbindet. "Die Busse fahren verlässlich und mit merkbaren Fahrplänen wochentags sowie an Wochenenden und Feiertagen und bieten Anschluss", so ÖPNV-Zweckverbandschef Rolf Keil. Er stellte zusammen mit Verbandsgeschäftsführer Michael Barth, Thomas Schwui vom Plauener Omnibusbetrieb (im Bild links) sowie dem Klingenthaler Busunternehmer Harald Herold (Mitte) und Busfahrer Tino Metschnabl am Montag eines der neuen MAN-Fahrzeuge vor. Der moderne Bus kostet eine Viertelmillion Euro. Mit 50.000 Euro für Tüv-geprüfte Plexiglastrennwände in rund 50 Bussen geht der Zweckverband jetzt in Vorleistung. Durch die Scheiben, die zeitnah kommen sollen, will man Busfahrer schützen - nicht nur vor Corona, sondern zum Beispiel auch vor Grippe. (sasch)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.