Tafel soll ans Rathaus zurück

Plauen.

Die Gedenktafel, die an das Engagement der Trümmerfrauen erinnert, soll an den Eingangsbereich des Plauener Rathauses zurückkehren. Dies versicherte Projektleiter Axel Markert. Sie war in den 1990-er Jahren über Spenden finanziert worden. Koordiniert wurde das Projekt seinerzeit durch den Verleger Jean-Curt Röder. Nachdem am Eingangsbereich des Rathauses in dieser Woche das Wandbild von Karl-Heinz Adler und Friedrich Kracht wieder freigelegt wird - es war bislang unter Steinplatten verboten - wurde die Gedenktafel entfernt. "Ich will, dass sie nach Sanierung des Rathauses wieder am Eingang aufgehängt wird", so Röder.

"Ein genauer Standort ist noch nicht festgelegt und wird in Abstimmung mit Herrn Röder gefunden", so Markert. "Er hängt davon ab, wie die Entscheidung zum Umgang mit dem Wandbild ausfällt. Daher kann der künftige Standort erst nach dieser Entscheidung festgelegt werden." (nie)

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...