Zahl der Arbeitslosen steigt deutlich

Rund 800 Erwerbslose im Januar mehr als Ende 2019

Plauen.

Im Vogtland ist die Arbeitslosigkeit zu Jahresbeginn deutlich gestiegen. Die Arbeitslosenquote kletterte von 4,8 auf 5,5 Prozent. "Der Anstieg erscheint auf den ersten Blick sehr hoch. Dennoch ist dies eine typische Entwicklung für unsere Region und liegt aktuell noch deutlich unter dem Anstieg des Vorjahres", konstatiert Bärbel Uebel, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Plauen. Damals gab es noch fast 400 Arbeitslose mehr im Vogtlandkreis. Neben saisonal bedingten Arbeitslosmeldungen seien zum Jahreswechsel in der vogtländischen Wirtschaft auch planmäßig Beschäftigungsverhältnisse ausgelaufen, erläuterte Uebel. Im Vogtland waren im Januar insgesamt 6320 arbeitslose Frauen und Männer gemeldet. Besonders Männer aus dem Hoch- und Tiefbau sowie aus dem Baunebengewerbe mussten sich arbeitslos melden. Die Arbeitskräftenachfrage konnte im Vergleich zu Dezember allerdings wieder leicht zulegen. Rund 2600 freie Stellen stehen aktuell zur Verfügung. "Wer über die entsprechenden Berufserfahrungen und Qualifikationen verfügt, hat mit Blick auf den Fachkräftebedarf gute Chancen, schnell wieder eine Beschäftigung zu finden", sagte Uebel. (bju)

Arbeitslosenquote im Vogtland

Plauen6,6 %(6,0 %)

Auerbach4,6 %(3,9 %)

Klingenthal4,4 %(3,6 %)

Oelsnitz4,5 %(3,6 %)

Reichenbach5,4 %(4,5 %)

Vogtland gesamt5,5 %(4,8 %)

(in Klammern Dezember 2019)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.