Alaunwerk macht Eindruck

Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas lobt die engagierte ehrenamtliche Arbeit und will dem Förderverein beitreten.

Reichenbach.

Premiere im Alaunwerk Mühlwand: Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas (CDU) hat gestern erstmals die touristische Attraktion am Rande von Reichenbach besucht. "Ich bin beeindruckt von der sehr engagierten und liebevollen, ehrenamtlichen Vereinsarbeit", sagte sie. Das Alaunwerk brauche mehr Werbung, nahm sie aus den Gesprächen mit. Sie wolle daher, wo es geht, die Werbetrommel rühren und selbst dem Verein Tropfsteingrotte Alaunwerk Mühlwand beitreten. Um die junge Generation für das 1691 bis 1827 genutzte Alaunwerk zu begeistern, schlug sie vor, eine Jugendgruppe zu bilden, vielleicht sogar eine Schul-AG.

Bergwerksdirektor Werner Albert und sein Stellvertreter Bruno Jakusch führten Magwas und den CDU-Landtagsabgeordneten Stephan Hösl über und unter Tage. Vom Juni-Hochwasser 2013 nahezu zerstört, steht das Alaunwerk seit 7. Oktober 2017 Besuchern wieder offen. Die Bergsicherung, die für einen geordneten Abfluss des Gelben Grabens durch den Berg sorgte, hatte das mit Weitsicht ermöglicht.

Der Alaunwerk-Verein besteht seit 1998. 2001 wurde das Besucherbergwerk eröffnet. Höhepunkte beim Rundgang sind die noch erhaltene Röstbühne im Außengelände sowie farbenprächtige kleine Tropfsteinhöhlen, eine Sammlung ehemaliger Bergmannswerkzeuge sowie die Steigerstube, in der auch Mettenschichten stattfinden. Werner Albert verwies auf die enge, harmonische Zusammenarbeit mit dem Fremdenverkehrsverein Nördliches Vogtland, der an der Göltzschtalbrücke tätig ist. Das Goldmuseum Buchwald und Käppels Floßteiche gehören ebenso zur touristischen Strecke. Bedauerlicherweise sei das Gasthaus "Zum grünen Tal" in Mühlwand geschlossen.

Alaunwerk Führungen: Juli/August täglich, sonst Samstag/Sonntag/Feiertag, 13 bis 16 Uhr, abweichend davon nach Anmeldung unter Ruf 03765 521898. Feiern: Bis zu 20 Personen können im Bergwerk privat feiern.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...